Deine Gnade ist mir vor Augen – Ps 26,3

Glaube, Hoffnung, Liebe

Glaube, Hoffnung, Liebe

"Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; die größte aber von diesen ist die Liebe." (1.Kor. 13,13)

Diese Worte finden wir in dem "Hohelied der Liebe", welches Paulus an die Gemeinde in Korinth schreibt. Mit diesen Worten endet auch sein Kapitel. Starke Worte, oder? Doch was meint er, mit Glaube, Hoffnung und Liebe?

Glaube, Hoffnung und Liebe, sind die drei Bestandteile, die ein jeder Christ in seinem Leben benötigt.

Wir glauben an den heiligen Schöpfer, der die Welt geschaffen hat. Der uns Menschen gemacht hat. Durch den wir leben dürfen. Wir glauben an Gott, der seinen Sohn Jesus Christus auf die Erde sandte, damit wir durch sein Blut reingewaschen sind, unbefleckt und vor Gott stehen dürfen. Wir glauben an die Auferstehung und das wir allein durch Christus die Beziehung zu unserem Herrn haben dürfen. Wir glauben daran, dass Christus eines Tages wiederkommen wird und wir mit ihm in der Ewigkeit leben werden.

"Es ist aber der Glaube, eine feste Zuversicht auf das, was man hofft, eine Überzeugung von Tatsachen, die man nicht sieht." (Hebräer 11,1)

Wir haben Christus nie gesehen und trotzdem haben wir den Glauben daran, dass er existiert und das wir seine Kinder sind, aufgenommen in die ewige und himmlische Familie zu ihm.

"Ihn liebt ihr, obgleich ihr ihn nicht gesehen habt; an ihn glaubt ihr, obgleich ihr ihn jetzt nicht seht, und über ihn werdet ihr euch jubelnd freuen mit unaussprechlicher und herrlicher Freude, wenn ihr das Endziel eures Glaubens davontragt, die Errettung der Seelen." (1.Petr. 1,8-9).

Nach dem Glauben folgt die Hoffnung. Wir würden nicht daran glauben, hätten wir keine Hoffnung.

Denn die Hoffnung ist das, woran wir festhalten. Der Glaube ohne Hoffnung, würde für uns sinnlos erscheinen, denn wir hätten nichts von dem, an das wir glauben. Es gäbe keine Hoffnung auf das ewige Leben oder auf Christi Wiederkunft.

"Der Gott der Hoffnung aber erfülle euch mit aller Freude und mit Frieden im Glauben, dass ihr überströmt in der Hoffnung durch die Kraft des Heiligen Geistes!" (Römer 15,13).

Gott selbst ist Hoffnung. Woran wir hier auf der Erde geglaubt und worauf wir gehofft haben, wird im Himmel erfüllt sein. Wir werden den Inhalt unseres Glaubens und unserer Hoffnung vollkommen wahrnehmen und werden das sehen, worauf wir hier auf der Erde mit Sehnsucht gewartet haben.

Als letztes schreibt Paulus "[…] die größte aber von diesen ist die Liebe." Jetzt wird sich der ein oder andere sicherlich fragen, wieso ausgerechnet die Liebe höchste ist? Wieso nicht Glaube oder Hoffnung?

Die Liebe ist Gott selbst. Die Liebe ist die Tugend Gottes.

In 1.Joh. 4,8 steht geschrieben:

"Wer nicht liebt, der hat Gott nicht erkannt; denn Gott ist Liebe."

Die Hoffnung und der Glaube sind Bestandteil dieser Weltzeit. Die Liebe aber bleibt für immer. Der Himmel wird der Ort sein, wo nichts als nur vollkommene Liebe zu Gott und zu einander zum Ausdruck kommt.

Die Liebe kommt aus Gott. Gott ist der größte und wenn Paulus schreibt, dass die Liebe die größte ist, dann spielt er auf Gott an, denn Gott ist Liebe.

"Geliebte, lasst uns einander lieben! Denn die Liebe ist aus Gott, und jeder, der liebt, ist aus Gott geboren und erkennt Gott." (1.Joh. 4,7)

Glaube, Hoffnung und Liebe. Bestandteile, die sehr essentiell sind für das Leben eines Christen. Passend zu diesem Thema gibt es auch ein Poster mit der Aufschrift "Glaube, Hoffnung, Liebe"

Ein Poster, welches ständig daran erinnert, wie wichtig diese drei Bestandteile sind.

 

 


Beitrag von Elvira.
Elvira ist eine junge, leidenschaftliche Bloggerin, die für unseren Shop „Aus Gnade“ tolle Blogbeiträge verfasst. 
www.unendlichgeliebt.com

 


Loading...